Verena Löhlein-Ehrler

Rechtsanwältin
Fachanwältin für Familienrecht
Opferanwältin

 

Tätigkeitsschwerpunkte

- Familienrecht
- Erbrecht
- Opfervertretung

Fachanwältin für Familienrecht

Seit meiner Zulassung als Fachanwältin für Familienrecht konnte ich auf den Gebieten Scheidungsrecht, Unterhaltsrecht, sowie Vermögensfragen anlässlich einer Trennung und Scheidung einen große Erfahrungsschatz sammeln.
Einen ganz besonderen Schwerpunkt nehmen in meiner Tätigkeit Verfahren zu Umgangsfragen und Sorgerechtsverfahren ein. Mir liegt es besonders am Herzen, dass auch den Bedürfnissen der Kinder, die in diese Verfahren involviert sind, genug Raum eingeräumt und die bestmögliche Lösung für die Kinder gefunden wird.
In unserem Familiengerichtsbezirk habe ich maßgeblich an der Entwicklung des "Hohenloher Modells" mitgearbeitet, das bei Kindschaftsverfahren besondere für die Kinder schonende Verfahrensweisen von allen beteiligten Professionen vorsieht.
Meine Aufgabe sehe ich darin zu beraten und meine Mandanten in dieser emotional belasteten Zeit zu begleiten; Entscheidungen treffen aber ausschließlich Sie selbst.

Opferanwältin

Im Rahmen meiner Tätigkeit als Fachanwältin für Familienrecht und Mitbegründerin der Aktion "Anwälte für Kinder" war ich in den vergangenen Jahren immer wieder gezwungen, auf dem Gebiet des Strafrechts tätig zu werden, wenn Kinder oder Erwachsene Opfer von Straftaten wurden.
Bis zum heutigen Tag stehen immer noch die Täter bei Strafverfahren im Vordergrund. Ich habe es mir zur Aufgabe gemacht, den Standpunkt der Opfer in den Mittelpunkt zu rücken. Ich begleite daher ausschließlich Opfer von Straftaten in Strafverfahren, entweder als Zeugenbegleiterin oder auch als Nebenklagervertreterin. Nach meiner Auffassung ist es schwer vorstellbar, an einem Tag einen Täter zu verteidigen und am nächsten ein Opfer zu vertreten.
In Zusammenarbeit mit dem "Weissen Ring" habe ich in zahlreichen Fällen sehr viel Erfahrung auf dem Gebiet der Opfervertretung erlangt. Bis zum heutigen Tag berate ich Kinder und minderjährige Jugendliche bei allen rechtlichen Fragen im Zweifel auch ohne Honorar (» ehrenamtliche Tätigkeiten).